Webstick.info logo Wordpress, Webdesign, SEO - Blog

SEO-Trends fĂŒr [2021], was ist neu? đŸ’„

SEO Trends [2021]

In diesem Artikel zu den Top-SEO-Trends fĂŒr [2021] diskutiere ich sowohl On-Page- als auch Off-Page-SEO-Aspekte. Bei Onpage gehen die Änderungen nicht so schnell, neu ist vor allem Googles Core Web Vitals. DarĂŒber hinaus sind die wichtigsten SEO-Regeln wie Content King, Mobile First Indexing, gute Titel und Beschreibungen usw. Man muss auch ein gutes Layout fĂŒr Handys haben.

Weiterhin ist ein schlankes Design wichtig und alles muss richtig funktionieren, keine toten Links oder Buttons die auf nicht existierende Seiten verweisen und Dinge sollen nicht springen (Core Web Vitals). FĂŒr Offpage-Links werden Links von anderen Websites auf Ihre von Google als Komplimente angesehen und je mehr dieser Backlinks Sie haben, desto besser. Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihnen keine Google-Strafe auferlegt wird.

1. Content is king

Content is king

Klingt jetzt banal, aber leider kann ich nicht viel dagegen tun. Dies ist und bleibt der wichtigste SEO-Faktor. Schreiben Sie eingĂ€ngige Texte von anstĂ€ndiger LĂ€nge, fĂŒgen Sie so viel anderes Material wie möglich ein, wie Videos, Bilder, Diagramme, Listen und alles, was Sie sonst noch mit nĂŒtzlichen Informationen ergĂ€nzen können. Ein guter Titel von etwa 64 Zeichen mit Ihren besten Keywords fĂŒr die Seite, das gleiche gilt fĂŒr die Beschreibung, aber in diesem Fall 155-300 Zeichen.

Ihre Keywords mĂŒssen im Text und in den Titeln des Artikels auftauchen, aber nicht ĂŒbertreiben, es muss angenehm zu lesen bleiben, sonst werden Sie kontraproduktiv. Außerdem ist es wichtig, dass Bilder Alt-Tags mit den Seiten-Keywords haben. Wenn Sie mehr darĂŒber wissen möchten, suchen Sie bei Google nach „Content is King“ und lesen Sie einen Artikel, der sich nur darauf konzentriert.

2. Ladezeit der Website

Ladezeit der Website

Die Ladezeiten von Websites sind ein Google-Algorithmus, sind aber auch Teil anderer Algorithmen wie Bounce Rate, Core Web Vitals und der Benutzererfahrung. Die Ladezeit ist daher ein sehr wichtiger Faktor um gut gefunden zu werden. Lesen Sie hier meinen Artikel, wie Sie die Ladezeit fĂŒr Ihre Website optimieren können.

Kurz gesagt, eine Website wird schneller, indem alle Bilder richtig optimiert und Lazy Load verwendet wird, damit nicht alle Bilder am Anfang geladen werden. Außerdem ist es wichtig, ein gutes Cache-Plugin zu verwenden, besser noch ein CDN oder noch besser eine bereits optimierte Hosting-Umgebung.

3. Rankbrain und Bounce Rates

Google Rankbrain

Rankbrain ist ein selbstlernendes System von Google, das Klickraten und Sitzungsdauer von Besuchen auf Ihrer Website aufzeichnet. Aufgrund dieser Daten geht Google davon aus, zu wissen, welche und wie viel Personen sich fĂŒr Ihre Website interessieren. Je lĂ€nger die Leute auf Ihrer Seite bleiben und auf Dinge klicken, desto höher landen Sie in den SERPs.

Websites mit einem hohen SERP-Ranking können jedoch schnell fallen, wenn Besucher die Website sofort verlassen, nachdem sie ĂŒber Google auf die Website gekommen sind. Geben Sie auf jeden Fall immer eine genaue Beschreibung fĂŒr Seiten an, damit Google ĂŒbernimmt und die Leute genau wissen, was sie auf Ihrer Website erwartet, damit es nie zu einer hohen Absprungrate kommen kann.

4. Googles Core Web Vitals

Googles Core Web Vitals

Core Web Vitals gibt Google einen Überblick ĂŒber die Leistung Ihrer Seiten, basierend auf echten Besuchererfahrungen. Wichtig ist, dass Besucher möglichst lange auf Ihrer Seite verweilen, wobei 3 Konzepte eine Rolle spielen: CLS, FID und LCP. LCP ist die Zeit, die benötigt wird, um das grĂ¶ĂŸte Element Ihrer Seite zu laden, das dem Besucher anzeigt, dass die Seite geladen wird, so bleibt sie.

FID ist, wenn die Seite geladen wird und der Besucher eine Aktion ausfĂŒhrt, beispielsweise einen Klick oder ein Scrollen. CLS bezeichnet Elemente, die sich beim Laden bewegen, was fĂŒr Besucher störend ist.

5. Google BERT

Google BERT

Nach Google Rankbrain ist Google BERT der einflussreichste Faktor bei der Suche. BERT steht fĂŒr Bidirectional Encoder Representations from Transformers und hilft Computern, Sprache wie Menschen zu verstehen. Durch das fast menschliche Verstehen von SĂ€tzen ist die Google-Suche mit Hilfe von BERT in der Lage, deutlich bessere Suchergebnisse anzuzeigen. DarĂŒber hinaus wird BERT von Google fĂŒr Featured Snippets verwendet.

Obwohl Google BERT mittlerweile zu den Algorithmen von Google gehört, hat es Google Rankbrain nicht ĂŒberflĂŒssig verwendet, beide Algorithmen werden nebeneinander verwendet. Google liebt Gebotsalgorithmen, da es fĂŒr SEO-Experten praktisch unmöglich ist, Seiten dafĂŒr zu optimieren. BERT wird auch von vielen weiteren Unternehmen genutzt, also nicht nur von Google.

6. Google EAT

Trust

Dieser Begriff steht fĂŒr Experte, AutoritĂ€t und Vertrauen. Im niederlĂ€ndischen Ruf, AutoritĂ€t und ZuverlĂ€ssigkeit. Links von zuverlĂ€ssigen Websites werden als wertvoll angesehen, wĂ€hrend beispielsweise Links von Homepages ohne Inhalt immer weniger erfolgreich sind. Indem Sie viel mit zuverlĂ€ssigen Websites in Verbindung gebracht werden, gewinnt Ihre eigene Website langsam Vertrauen und AutoritĂ€t.

Besucher haben oft viel mehr Vertrauen in andere Besucher einer Website als diejenigen, die Artikel dafĂŒr schreiben. Stellen Sie also immer sicher, dass Sie gute echte Referenzen von Kunden haben, die ein gutes Wort fĂŒr Ihre Marke einbringen und diese auf Ihrer Website veröffentlichen.

7. Benutzererfahrung (auch mobil)

Google suchen

Websites mĂŒssen gut, angenehm und schnell funktionieren, und das natĂŒrlich auf allen GerĂ€ten. Da mehr als die HĂ€lfte der Suchanfragen mobil abgefragt werden, ist eine mobilfreundliche Website wichtig. BerĂŒcksichtigen Sie Ihre Besucher auch bei den Texten, schreiben Sie nicht nur fĂŒr Google (Keywords), sondern sorgen Sie dafĂŒr, dass Texte reibungslos ablaufen und beim Besucher angenehm rĂŒberkommen und die richtigen Informationen vermittelt werden.

NatĂŒrlich können Keywords durchaus in den Text eingebaut werden, sofern dies auf subtile Weise geschieht. Wenn Ihre Website noch nicht fĂŒr die mobile Nutzung optimiert ist, dann ist es definitiv an der Zeit, daran in [2021] zu arbeiten. Sowohl eine vollstĂ€ndig responsive Website ist gut, aber eine separate spezielle Version Ihrer Website fĂŒr MobilgerĂ€te ist fast noch besser.

8. Bessere Ergebnisse in SERP mit strukturierten Daten

wat is Schema

In den letzten Jahren haben wir eine signifikante VerĂ€nderung in der SERP (Google Suchergebnisseite) erlebt. Google zeigt nicht nur die Suchergebnisse in Text und Links an, sondern auch Videos, Bilder, zusĂ€tzliche Links, Google-Unternehmen und Featured Snippets. Es ist auch so, dass Google bereits versucht, Fragen im SERP zu beantworten, was dazu fĂŒhrt, dass sich die Leute nicht mehr durchklicken.

Sie möchten also nicht nur in den Suchergebnissen ganz oben stehen, sondern auch in den Featured und Rich Snippets und unter den Unternehmen von Google Maps, die Google prÀsentiert. Sie können selbst strukturierte Daten auf Ihrer Website mit einem gutes Schema-Plugin finden Sie viele Informationen und Beispiele, wie man damit arbeitet. Google kann dies dann buchstÀblich kopieren und auf der SERP anzeigen.

9. Google Voice Search

Google voice zoeken

Fast ein Drittel der 3,5 Milliarden tĂ€glichen Suchanfragen bei Google sind Sprachbefehle. Mit „Personal Assistant Devices“ wie Google Home und Apples Siri verwenden bis zu 55 % der Jugendlichen und 40 % der Erwachsenen Sprachbefehle. Google Assistant ist auf intelligenten Lautsprechern, Smartphones, Smart-TVs, Autos, Smartwatches und Kopfhörern zu finden.

Obwohl dies ein Trend ist, können Sie nur wenig fĂŒr Ihre SEO tun. GrundsĂ€tzlich spielt es fĂŒr die Ergebnisse keine Rolle, ob Texte geschrieben oder gesprochen werden. Seit Sommer 2018 gibt es auch die niederlĂ€ndische Version von Google Assistant.

10. Andere Plattformen und Suchmaschinen

Andere Plattformen und Suchmaschinen

Suchmaschinen wie Duck Duck Go und Ecosia werden immer hĂ€ufiger verwendet. NatĂŒrlich findet die ĂŒberwiegende Mehrheit der Suchanfragen ĂŒber Google statt, aber die Konkurrenz in diesen Suchmaschinen ist viel geringer und man kann dies ausnutzen, um einige zusĂ€tzliche Leute dort anzuziehen und so mehr Leads und Conversions zu generieren. Ein weiterer SEO-Trend fĂŒr [2021]: Menschen werden nicht nur mit Suchmaschinen gefunden, man kann auch auf Seiten wie Alibaba, Amazon oder Youtube werben.

Diese Plattformen boomen und können sehr gut genutzt werden, um mehr Besucher auf Ihre Seite zu locken. Sicherlich ist Youtube, die nach Google bereits die grĂ¶ĂŸte Suchmaschine ist, wohl die Zukunft der Suchmaschinen. Die Leute schauen sich lieber Videos an, als Texte zu lesen, und das ist sehr auffĂ€llig. Videos beantworten bereits Fragen in Featured Snippets und Rich Snippets.

11. Themen statt einzelner Keywords

Keyword stuffing

Google tut nichts anderes, als zu versuchen, die besten Ergebnisse bei der Suche zu liefern. Google ist heutzutage ziemlich intelligent und das FĂŒllen von Texten mit Keywords ist absolut nicht mehr nötig. Schreiben Sie Texte, die fĂŒr Ihre Besucher attraktiv sind und nicht fĂŒr Google. Wenn ein Besucher auf Ihrer Seite alles findet, wonach er gesucht hat, ist er ĂŒberglĂŒcklich. Schreiben Sie also Texte, die Menschen ansprechen und ihnen helfen. Bei besonders guten Inhalten verlinken viele Seiten automatisch darauf.

Fazit

Das waren die wichtigsten SEO-Trends fĂŒr [2021], versuchen Sie, sie zu nutzen. Wichtig sind natĂŒrlich auch kleinere Details, auf die wir hier nicht eingegangen sind. Lesen Sie unseren Artikel "120 Google SEO-Punkte fĂŒr [2021], wenn Sie detailliertere Informationen zu den Aufgaben erhalten möchten, mit denen Sie Ihre Website besser finden können.



Über unseren Link erhalten Sie IMMER 20% Rabatt auf das Divi-Thema!

Divi